Übersicht

Easy-Inventory ist eine Desktop-Anwendung, die Rechner und Netzwerkkomponenten in Windows-Netzwerken ermittelt und inventarisiert. Nach der Installation - idealerweise auf dem Rechner des Netzwerk-Administrators - ist Easy-Inventory sofort einsatzbereit. Die Konfiguration einer Serverkomponente, das Ausrollen von Agenten sowie andere Eingriffe in das Netzwerk sind nicht erforderlich.

Die Inventarisierung bzw. Aktualiserung bereits erfasster Inventardaten führt Easy-Inventory ad hoc durch. Jedoch lassen sich auch Scan-Jobs eingerichten, die alle oder ausgewählte Geräte des Netzwerkes nach einem frei konfigurierbaren Zeitplan inventarisieren. 

Auch als portable Programmversion, die sich von einem USB-Stick starten läßt, steht Easy-Inventory zur Verfügung. Diese Programmversion richtet sich besonders an IT-Dientsleister, die zur Inventarisierung der Netzwerke Ihrer Kunden vorteilhaft die Mandantenfähigkeit von Easy-Inventory nutzen können.

Inventarisierung

Die Inventarisierung der Geräte eines Netzwerkes erfolgt ad hoc oder nach einem Zeitplan. Erfasst werden:

  • Hard- und Software von realen und virtuellen Servern und Workstations sowie von
    Thin Clients mit Firmware Windows Embedded
  • Konfiguration und Toner-Füllstand von Netzwerk-Druckern
  • Konfiguration und Verbindungen der Ports von Switches und Routern

Die erfassten Inventardaten legt Easy-Inventory in einer MS Access-Datenbank ab, so dass sie auch ausgewertet werden können wenn Rechner oder Netzwerkgeräte offline sind. 

Auswertungen

Die Inventardaten werden in einer grafischen Oberfläche inhaltlich geordnet präsentiert. Für Rechner sind dies mehr als 500 Merkmale zur verbauten  Hardware, zum Betriebssystem sowie zu den installierten Programmen. Weiterhin generiert Easy-Inventory aus den Inventardaten umfangreiche Auswertungen. Für Rechner die genaue Betriebssystemversionen, die installierten Programme mit Lizenzkontrolle und die Kompatibilität mit den Anforderungen für Windows 11. Für das gesamte Netzwerk wird eine Liste der IP-Adressen sowie der Geräte in IP-Subnetzen erstellt.

Zur Verarbeitung können die Inventardaten in eine Excel-Arbeitsmappe exportiert werden.

Layer-2 Netzwerktopologie

Auf Basis der erfassten Netzwerkdaten generiert Easy-Inventory eine Grafik der Layer-2 Netzwerktopologie . Diese Grafik zeigt die Verbindung der einzelnen Rechner und Netzwerkgeräte untereinander, z.B. an welchem Port eines Switches welcher Server oder welche Arbeitplatzrechner angeschlossen ist.

Mandantenfähigkeit

Easy-Inventory unterstützt die Einrichtung von Mandanten. Die Inventardaten der Mandanten werden in völlig voneinander getrennten Bereichen der Datenbank verwaltet.

Portable Programmversion

Die portable Programmversion von Easy-Inventory benötigt keine Installation und arbeitet auch von einem USB-Stick. Deshalb und wegen ihrer Mandantenfähigkeit eignet sich diese Version besonders für IT-Dienstleister.

 

Sie müssen nicht schrauben, um heraus zu finden, was in einem Rechner steckt. Easy-Inventory listet detailliert Prozessor-sockel und RAM Steckplätze mit aktueller und maximal möglicher Bestückung auf.