S.M.A.R.T
Self Monitoring, Analysis and Reporting Technology

<< 1 2 3 4 5 >>

Inhalt

Zusammenfassung für Entscheider
Über S.M.A.R.T
Wichtige S.M.A.R.T Attribute
Erfassung mit Smart-Inventory
Zusammenfassung


Wichtige S.M.A.R.T Attribute

Mit Stand 2012 werden mehr als 60 S.M.A.R.T Attribute unterschieden. Im Folgenden sollen sechs davon aus den Gruppen

  • Einen Ausfall ankündigende Attribute
  • Informationsliefernde Attribute

besrochen werden.

Wichtige S.M.A.R.T Attribute aus der ersten Gruppe (einen Festplattenausfall ankündigende) sind:

  • Raw Read Error Rate, Nr. 001
    Nicht korrigierbare Fehler beim Lesen von Daten
  • Spin Up Time, Nr. 003
    Startzeit der Festplatte
  • Reallocated Sector Count, Nr. 005
    Anzahl der bereits verbrauchten Reserve-Sektoren.
    Weist auf Probleme mit der magnetischen Schicht der Platte hin, die nur durch Verwendung eines Reserve-Sektors gelöst werden konnten. Die Anzahl der vorhandenen Reserve-Sektoren ist begrenzt.
  • Drive Temperature, Nr. 194
    Temperatur des Laufwerkes in Grad Celsius.
    Der Rohwert des Attributes gibt die Temperatur an. Bei verschiedenen Festplatten liefert der Rohwert zusätzlich den minimalen und den maximalen Wert der Laufwerkstemperatur.

Wichtige S.M.A.R.T Attribute aus der zweiten Gruppe (Informationen liefernde) sind:

  • Start/Stop Count, Nr. 004
    Anzahl der Start/Stop Zyklen des Laufwerkes.
    Kann als Maß für die Abnutzung der Festplatte verwendet werden, da beim Start/Stop die Laufwerksmechanik am stärksten beansprucht wird. Der Rohwert des Attributes ist Anzahl der Start/Stop Vorgänge.
  • Power On Hours Count, Nr. 009
    Nutzungszeit der Festplatte.
    Der Rohwert des Attributes gibt diese Zeit in Stunden oder Sekunden an.

 

 


S.M.A.R.T liefert permanent Daten über die Funktion von Mechanik und Elektronik einer Festplatte.