Übersicht

Smart-Inventory ist vorgesehen für die professionelle Verwaltung der IT in mittelständischen Unternehmen. Es stützt sich dabei auf drei Säulen ab:

  • Automatische Inventarisierung der Hard- und Software der eingesetzten realen bzw. virtuellen Rechner sowie der Netzwerkkomponenten
  • Inventarverwaltung mit Dokumenten Management zur Erfassung von Kauf- und Wartungsverträgen, Dokumentationen, Treibersoftware, Journalen usw.
  • Helpdesk zur Planung, Durchführung und Abrechnung von IT-Dienstleistungen

Automatische Inventarisierung

Die automatische Inventarisierung arbeitet agentenlos.  Erfasst werden umfangreiche Hard- und Softwareparameter von:

  • Reale und virtuelle Windows Rechner (Arbeitsstationen und Server)
  • VMware Hostsysteme
  • Netzwerkkomponenten wie Drucker, Switches, Router
  • Benutzerkonten und Benutzergruppen der Domäne

IT-Inventar, das einer automatischen Erfassung nicht zugänglich ist, kann manuell in die Inventardatenbank eingepflegt werden.

 

Inventarverwaltung

Die Inventarverwaltung bietet folgende Leistungen

  • Einpflegen von Abteilungen, Kostenstellen und Aufstellorten
  • Erfassung von Kauf-, Leasing und Wartungsverträgen, deren Auslaufen auch überwacht wird
  • Zuordnung der IT zu Abteilungen, Kostenstellen und Verträgen
  • Führung eines Journals zu jedem einzelnen Inventar
  • Software Lizenzkontrolle zur Ermittlung von Über- und Unterlizenzierungen

 

Helpdesk

Der Helpdesk ermöglicht die Planung und Durchführung von Serviceaufgaben und deren anschließende Abrechnung nach Kostenstellen und Abteilungen. Dabei  lassen sich im Bearbeitungsprotokoll der Serviceaufträge direkte Bezüge auf erfasste Inventare und Benutzer einfügen.

 

Behalten Sie Ihre DV im Überblick.

Die Inventarisierung Ihres kompletten Netzwerkes erledigt Smart-Inventory dank seiner agentenlosen Arbeitsweise in wenige Minuten.

Heimarbeitsplätze erfassen Sie per Agent. Die Daten werden als Datei geliefert oder über TCP/IP direkt in die Datenbank einge-pflegt.

An ein Inventar können beliebige Dokumente angehängt werden.

In einer Historie lassen sich die durchgeführten Arbeiten protokollieren.